GWF Wasser Abwasser
Wie teuer die Abwasserentsorgung wird, hängt ganz entscheidend vom Wohnort ab

Abwassergebühren im Ranking

Die Kosten für die Abwasserentsorgung variieren von Stadt zu Stadt um mehrere hundert Euro pro Jahr – so eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft im Auftrag von Haus & Grund.

Unterschiede bis zu 650 Euro pro Jahr ermittelte die Studie. Von den 20 günstigsten Abwasserentsorgern kommen zwölf aus Bayern oder Baden-Württemberg. Mit Ludwigsburg, Heidelberg und Freiburg liegen die drei günstigsten Städte im Abwasserranking alle in Baden- Württemberg. Mit den Ausnahmen Bremerhaven und Saarbrücken liegen die 20 teuersten Abwassersysteme dagegen ausschließlich in ostdeutschen und nordrhein-westfälischen Städten.

Transparenz schaffen

„Wir wollen Transparenz schaffen und zeigen, dass hohe Abwassergebühren kein Naturgesetz sind“, betonte Haus & Grund-Präsident Kai Warnecke bei der Präsentation der Studie in Berlin. Ludwigsburg hatte nicht nur die günstigsten Gebühren im Test, sondern erhielt auch Lob für seine besonders transparente Gebührensatzung.

Mehr Infos bietet Wasserexperte Siegfried Gendries hier auf seinem Blog LebensraumWasser. Die ganze Studie zum Download gibt es hier.

Verwandte Themen
Nach Wassernot kommt Hungersnot weiter
InfraTech 2018 auf Rekordkurs weiter
Digitalisierung in Europa weiter
Glyphosat: Anhörung verstärkt Zweifel weiter
Nachhaltigkeitspreis: Jetzt abstimmen! weiter
Pflanzenschutzmittel und Ökosystem weiter

Bücher Neu erschienen

Abwasserentsorgung Cover

Abwasserentsorgung

Gestaltungsformen | Rechtsgrundlagen | rechtliche Besonderheiten
Susanne Rachel Wellmann

mehr
Bohrbrunnen Cover

Bohrbrunnen

Planung | Ausbau | Betrieb
Christoph Treskatis

mehr
Wasseraufbereitung - Grundlagen und Verfahren Cover

Wasseraufbereitung - Grundlagen und Verfahren

DVGW Lehr- und Handbuch Wasserversorgung Bd. 6
Martin Jekel/Christoph Czekalla

mehr