GWF Wasser Abwasser

Xylem modernisiert wichtige Pumpstation in Stockholm

Unter dem Park Kungsträdgården im Herzen Stockholms mit Blick auf das Schloss liegt eine Pumpstation, die beim Abwassermanagement der Stadt eine zentrale Rolle spielt. Xylem wurde kürzlich damit beauftragt, in der Station leistungsfähigere Pumpen zu installieren, um Kapazitätssteigerungen handhaben zu können.

Die Pumpstation unter dem Kungsträdgården handhabt das gesamte Regen- und Abwasser in der Stockholmer Innenstadt und pumpt es weiter zur nahe gelegenen Hendriksdal Kläranlage. „Der Bedarf an einer höheren Pumpenleistung trat auf, als in Zusammenhang mit Umbauarbeiten in der Nähe ein neuer Busbahnhof geplant wurde“, berichtet Stefan Tenglund, einer der Manager bei Stockholm Vatten. „Der neue Busbahnhof sollte an der gleichen Stelle wie unser Abwassertunnel liegen, folglich mussten wir die Abwasserrohre um 250 m verlängern. Diese zusätzlichen Meter bedeuteten, dass stärkere Pumpen erforderlich waren.“ Im Zuge des Ausbaus wurden vier große Flygt 150 kW Pumpen durch vier Flygt 170 kW Pumpen ersetzt. Gleichzeitig wurden die Stromversorgung in die Station und die Frequenzkontrolle ausgetauscht. Die Flygt Pumpen waren zwischen 1994 und 1996 installiert worden, um die Zuverlässigkeit bei der Ableitung der Stockholmer Abwasser- und Regenwasserströme zu erhöhen.

Verwandte Themen
Wasserachse Berlin – Amsterdam weiter
Jetzt auch in Köln: Neuer Wassertarif weiter
Gute Arbeit in der Wasserbranche weiter
BSI-Bericht: IT-Gefahr bleibt akut weiter
Wie innovativ ist die Wasserbranche? weiter
Dresden wieder mit Doppelspitze weiter

Bücher Neu erschienen

Herausforderung Regenwasser Cover

Herausforderung Regenwasser


mehr
Taschenbuch der Stadtentwässerung Cover

Taschenbuch der Stadtentwässerung


K. Imhoff/K. R. Imhoff/N. Jardin

mehr
Abwasserentsorgung Cover

Abwasserentsorgung

Gestaltungsformen | Rechtsgrundlagen | rechtliche Besonderheiten
Susanne Rachel Wellmann

mehr