GWF Wasser Abwasser

DWA engagiert sich auf der IE expo in China

Erstmalig hat die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) den Young Water Award für den besten Vorschlag einer „Intelligenten Urbanisierung“ vergeben. Mit dem von der Caspar Ludwig Opländer Stiftung und der Firma Wilo gestifteten Preis wurden die Siegerteams ausgezeichnet, die am DWA-Hochschulwettbewerb „Integriertes Wasserressourcen-Management“ teilgenommen haben.

Erstmalig hat die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) den Young Water Award für den besten Vorschlag einer „Intelligenten Urbanisierung“ vergeben. Mit dem von der Caspar Ludwig Opländer Stiftung und der Firma Wilo gestifteten Preis wurden die Siegerteams ausgezeichnet, die am DWA-Hochschulwettbewerb „Integriertes Wasserressourcen-Management“ teilgenommen haben.

Der Wettbewerb war Teil des DWA-Engagements auf der IE expo, der größten Leistungsschau für Umwelttechnik in China, die vom 6. bis 8. Mai in Shanghai stattgefunden hat.

Der Wettbewerb soll den wasserwirtschaftlichen Ingenieurnachwuchs fördern. Innerhalb einer vorgegebenen Zeit mussten die teilnehmenden Teams eine fiktive Landschaft mit Grundversorgungs-Dienstleistungen ausstatten. Dazu waren Papierkarten mit Lerninhalten aus den Bereichen Wasser, Abwasser, Abfall und Energie auf einem Landschaftsbild zu platzieren und zu einer intelligenten Landschaftsplanung anzuordnen. Die Karten stammen aus der chinesischen Fassung des DWA-Trainingskastens Umwelttechnik.

Das Siegerteam erhielt eine Einladung zur IFAT 2016 nach München und kann während dieser Zeit am Young Water Professionals‘ Programme der DWA teilnehmen. Die Zweitplatzierten werden von der Firma Wilo zur Besichtigung ihres chinesischen Werks eingeladen. Wilo stellt Pumpensysteme für die Wasserver- und -entsorgung her. Dem drittenplatzierten Team wurde der DWA-Umweltbaukasten übergeben.

Neben dem Hochschulwettbewerb hat die DWA das technisch-wissenschaftliche Konferenzprogramm der IE expo mitgestaltet. In vier Veranstaltungen informierte sie über Regenwasserbewirtschaftung, Kanalinspektion, Reinigung und Wiederherstellung von Kanälen, Städtebau sowie Wiederverwertung von Rohstoffen und Entsorgung. Rüdiger Heidebrecht, Leiter der Abteilung Bildung und Internationale Beziehungen, wertet den DWA-Auftritt in China als Erfolg: „Durch das Engagement der DWA im Ausland haben es deutsche Firmen leichter, sich zu präsentieren und international Fuß zu fassen.“

Als Messe für die Bereiche Wasser, Abwasser, Abfall, Recycling und Energieeffizienz biete die IE expo eine gute Plattform, Kontakte zu chinesischen Unternehmen, Wissenschaftlern, Experten und Politikern zu knüpfen. Das Wettbewerbsangebot für den chinesischen Ingenieurnachwuchs trage zudem dazu bei, deutsche Standards im Ausland bekannt zu machen.

Verwandte Themen
Wasserachse Berlin – Amsterdam weiter
Jetzt auch in Köln: Neuer Wassertarif weiter
So verändert der Klimawandel Deutschland weiter
Gute Arbeit in der Wasserbranche weiter
BSI-Bericht: IT-Gefahr bleibt akut weiter
Starkregen: Schäden verzehnfacht weiter

Bücher Neu erschienen

Herausforderung Regenwasser Cover

Herausforderung Regenwasser


mehr
Taschenbuch der Stadtentwässerung Cover

Taschenbuch der Stadtentwässerung


K. Imhoff/K. R. Imhoff/N. Jardin

mehr
Abwasserentsorgung Cover

Abwasserentsorgung

Gestaltungsformen | Rechtsgrundlagen | rechtliche Besonderheiten
Susanne Rachel Wellmann

mehr