GWF Wasser Abwasser
Bundeskanzlerin Angela Merkel und Polens Ministerpräsidentin Beata Szydlo (v. r.) hören Thomas Kaeser zu, dem Vorstandsvorsitzenden von Kaeser Kompressoren. Hinter ihm Alexander Jan Kaeser und Tina-Maria Vlantoussi-Kaeser

Kaeser begrüßt die Kanzlerin

Zur Eröffnung der Hannover Messe am 23. April besuchten Bundeskanzlerin Angela Merkel und die polnische Ministerpräsidentin Beata Szydlo auch den Stand des Druckluftspezialisten Kaeser.

„Sehr schön.“ So kommentierte die Kanzlerin das Industrie 4.0-Angebot von Kaeser Kompressoren, das der Vorstandsvorsitzende Thomas Kaeser ihr kurz erläuterte. In ihrer Eröffnungsrede zur Hannover Messe hatte die Kanzlerin bedauert, dass es zwar schon viele Konzepte rund um Industrie 4.0 gäbe, aber noch wenig konkrete Produkte und Dienstleistungen. Thomas Kaeser hob hervor, dass dies in seinem Unternehmen anders sei. Der Druckluftsystemanbieter habe sehr wohl bereits innovative Produkte und Dienstleistungen im Angebot und stelle diese auf der Hannover Messe vor.

Schlaue Druckluft zu niedrigen Kosten

Großes Interesse hatte Merkel an der Hintergrundgeschichte von Kaeser Kompressoren. Sie fragte nach Größe und Mitarbeiterzahl und lobte das Familienunternehmen. Zum Abschluss und zum Dank überreichte der Vorstand das Modell eines Kompressors. Thomas Kaeser erklärte den beiden Spitzenpolitikerinnen die Digitalisierungsstrategie des Unternehmens, die den Kunden hilft, die Druckluftversorgung sicher und kostengünstig zu gestalten. Hinter der „schlauen Druckluft“ verbergen sich unter anderem über das Internet vernetzte innovative Kompressoren, eine intelligente Steuerung, Echtzeitübertragung und -überwachung der Daten und viel Expertenwissen. Mit seinen neuesten Entwicklungen kennt der Druckluftspezialist aus Coburg jederzeit den „Gesundheitszustand“ der Druckluftstation und kann vorausschauend eingreifen, bevor ein Problem auftritt. Das gibt dem Betreiber eine hohe Verfügbarkeit der Druckluft zu niedrigen Kosten. Außerdem kann mit dem digitalen Anlagenmanagement sichergestellt werden, dass die Kosten der Druckluftanlage optimiert werden und immer ausreichend Druckluft zur Verfügung steht.

Verwandte Themen
IFAT Africa 2017: große Nachfrage weiter
Durchbruch für die Emscher weiter
US-Unternehmen stehen zum Klimaschutz weiter
Wolftechnik auf Wachstumskurs weiter
RheinEnergie will gerechtere Wasserpreise weiter
Vergrabene Schätze weiter

Bücher zum Thema

Jahrbuch Gas und Wasser 2008 Cover

Jahrbuch Gas und Wasser 2008


mehr
Wasser - Baustein unseres Lebens Cover

Wasser - Baustein unseres Lebens

Lehrerheft

mehr
Wasser - Baustein unseres Lebens Cover

Wasser - Baustein unseres Lebens

Schülerheft

mehr