GWF Wasser Abwasser
Die (neue) Alte Emscher im Landschaftspark Nord in Duisburg

Angeln in der Emscher?

„Wie gut angelt's sich in der Emscher?“ fragte die BILD kürzlich. Die Antwort dürfte Uli Paetzel, den Vorstandsvorsitzenden der Emschergenossenschaft, freuen.

Gute Presse für gute Arbeit: der Emscher-Angelreport auf BILD.de

Vor 25 Jahren fiel die Entscheidung und begannen die ersten Planungen zum Umbau des Emschersystems und zur Renaturierung des Flusses, den viele aus ihrer Kindheit im Ruhrgebiet der 1960er und 1970er noch als trübe Brühe in Betonschalen kennen. Seitdem hat die Emschergenossenschaft, ältester deutscher Wasserwirtschaftsverband, gute Arbeit geleistet – handfest vor Ort ebenso wie in der Öffentlichkeitsarbeit. Mit dem ausgesprochen positiven Auftritt in der BILD-Zeitung bekommt Vorstandsvorsitzender Uli Paetzel bestätigt: Alles richtig gemacht. „Das Naturerlebnis ist phänomenal!“ erfährt der Leser von „BILD-Reporter und Hobby-Angler“ Tobias Kindel. „Libellen schwirren übers Wasser, Schilf wiegt im Wind, die Sonne glitzert auf dem klaren Wasser“ schwärmt er in dem sonst nicht gerade für seinen Hang zur Naturromantik bekannten Blatt.

Umbau Schritt für Schritt

Das Abwasser der Emscher wird zukünftig in geschlossenen Kanälen abgeleitet, der Fluss und seine Nebenläufe werden Schritt für Schritt in naturnahe Gewässer umgebaut. Von Dortmund-Deusen bis zur Emschermündung bei Dinslaken entsteht mit dem Abwasserkanal Emscher ein gigantisches Bauwerk auf einer Länge von 51 Kilometern in bis zu 40 Metern Tiefe: das modernste Abwassersystem der Welt.

Die Natur kehrt zurück

Sind die Gewässer von ihrer Abwasserfracht befreit, können sie naturnah umgestaltet werden. An Gewässern wie dem Deininghauser Bach in Castrop-Rauxel, am Dellwiger Bach in Dortmund, am Läppkes Mühlenbach in Oberhausen und am Vorthbach in Bottrop ist der Umbau auf weiten Strecken bereits vollzogen. 2011 wurde dies auch für den Emscherhauptlauf von der Quelle in Holzwickede bis Dortmund-Deusen umgesetzt. Pflanzen- und Tierwelt haben begonnen, ihren Lebensraum zurückzuerobern. Auch die Menschen der Region entdecken den Freizeitwert der neuen Oasen vor ihrer Haustür – mitunter auch ein BILD-Reporter und Hobby-Angler.

Verwandte Themen
Glyphosat: Anhörung verstärkt Zweifel weiter
Nachhaltigkeitspreis: Jetzt abstimmen! weiter
Pflanzenschutzmittel und Ökosystem weiter
Starkregen: Schäden verzehnfacht weiter
Rolf-Pecher-Preis 2017 verliehen weiter
Ein Masterplan für die Donau weiter

Bücher Neu erschienen

Abwasserentsorgung Cover

Abwasserentsorgung

Gestaltungsformen | Rechtsgrundlagen | rechtliche Besonderheiten
Susanne Rachel Wellmann

mehr
Bohrbrunnen Cover

Bohrbrunnen

Planung | Ausbau | Betrieb
Christoph Treskatis

mehr
Wasseraufbereitung - Grundlagen und Verfahren Cover

Wasseraufbereitung - Grundlagen und Verfahren

DVGW Lehr- und Handbuch Wasserversorgung Bd. 6
Martin Jekel/Christoph Czekalla

mehr