GWF Wasser Abwasser
Geschäftsführer Wolfgang Vogl am VWM-Messestand im Innovation Pavilion in Singapur

Top-Auszeichnung für österreichisches Unternehmen

Das Wiener Unternehmen VWM GmbH – Vienna Water Monitoring Solutions – ist stolz auf eine Top-Auszeichnung auf der „Singapore International Water Week“.

Eine von VWM entwickelte Technologie zur raschen und zuverlässigen Messung von Bakterienbelastung im Wasser mit dem „ColiMinder®“ brachte dem Wiener Unternehmen den Sieg bei der „Innovation Competition“ im Rahmen der Singapore International Water Week. Gleichzeitig ergatterte VWM auch den Publikumspreis der Messe, die zu den wichtigsten im Bereich Wassermanagement zählt.

Vorsprung an Sicherheit

Erst Anfang des Jahres konnte das VWM-Team um Geschäftsführer und Gründer Dipl.-Ing. Wolfgang Vogl den Innovationswettbewerb des International Water Summit 2016 in Abu Dhabi gewinnen – für den Geschäftsführer keine Überraschung: „Klassische Labormethoden brauchen bis zu 72 Stunden, um Belastungen mit sogenannten E. coli-Bakterien zu erkennen, also mit Darmbakterien, die als Indikatoren für fäkale Verunreinigungen verwendet werden. Der ColiMinder® schafft das vollautomatisch in 15 Minuten. Der Vorsprung an Sicherheit und der große wirtschaftliche Vorteil mit einem Einsparungspotenzial von bis zu 50 Prozent an Prozesskosten sind weltweit einmalig.“ Das sei durch den Sieg der „Innovation Competition“ in Singapur nun erneut bestätigt word

15 Minuten statt drei Tage

Der ColiMinder® von VWM (Foto rechts) bekam nach Angaben des Herstellers viel Aufmerksamkeit auf der Messe. Im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden zur Feststellung einer Bakterienbelastung basiert das Verfahren auf der Messung von spezifischen Stoffwechselaktivitäten, die den Nachweis von vier wichtigen mikrobiologischen Parametern erlauben: die Belastung mit dem Fäkalindikator Escherichia coli, mit coliformen Bakterien, Enterokokken sowie die Gesamtkeimzahl, die besonders in Prozess- und Kühlwässern von großer Bedeutung ist. Das, so VWM, vereinfache die notwendigen Messungen radikal: Bisher mussten Proben entnommen und auf speziellen Nährböden ausgebracht werden. Anschließend wartete man bis zu drei Tage, ob sich Bakterienkolonien bilden, die dann einen Hinweis auf die Belastung gaben. Mit dem ColiMinder® wisse man bereits nach 15 Minuten, ob eine Verunreinigung mit Bakterien vorhanden ist.

Kosten halbiert

Damit lasse sich erstmals die mikrobiologische Wasserqualität als Online-Parameter für die automatische Überwachung und Steuerung von Prozessen zur Verfügung stellen. Die wirtschaftlichen Vorteile erläutert VWM-Geschäftsführer Vogl am Beispiel Desinfektion: „Dauert der Nachweis einer Bakterienbelastung Stunden oder Tage, muss man sicherheitshalber ständig von der höchstmöglichen Belastung ausgehen und entsprechend intensiv desinfizieren. Die raschen Ergebnisse des ColiMinder® erlauben es aber, den Desinfektionsprozess ganz genau auf die tatsächliche Belastung abzustimmen. Diese liegt oftmals wesentlich niedriger und erfordert eine geringere Intensität der Desinfektion. Das kann bis zu 50 Prozent der Kosten einsparen.“

 VWM bietet seinen Kunden Online-Zugriff auf die Messdaten, automatische Benachrichtigung sowie Online-Service und –Support – in diesem Fall wird die korrekte Funktion der Geräte direkt von VWM überwacht und sichergestellt. Das Wiener Unternehmen bietet ColiMinder®- Messungen außerdem als Dienstleistung an, beispielsweise zur Evaluierung oder Optimierung von Prozessen oder Anlagen zur Wasserbehandlung.

Verwandte Themen
Monitoring von Trinkwassernetzen weiter
Mikroplastik im Trinkwasser? weiter
Schweizer für nachhaltige Landwirtschaft weiter
IFWW-Förderpreis 2018 weiter
Drohnen im Wasserbau weiter
Absperrklappe für Fernwassertransport weiter

Bücher Neu erschienen

Abwasserentsorgung Cover

Abwasserentsorgung

Gestaltungsformen | Rechtsgrundlagen | rechtliche Besonderheiten
Susanne Rachel Wellmann

mehr
Bohrbrunnen Cover

Bohrbrunnen

Planung | Ausbau | Betrieb
Christoph Treskatis

mehr
Wasseraufbereitung - Grundlagen und Verfahren Cover

Wasseraufbereitung - Grundlagen und Verfahren

DVGW Lehr- und Handbuch Wasserversorgung Bd. 6
Martin Jekel/Christoph Czekalla

mehr