GWF Wasser Abwasser
Wer wird Deutscher Meister der Abwassertechnik?

Auf die Plätze, fertig ...

Die Bayern haben es geschafft: Sie schicken als Erste zwei reine Damenteams ins Rennen um die Deutsche Meisterschaft in der Abwassertechnik. Austragungsort: die IFAT in München.

Die Meisterschaft wird auf Initiative der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) zwischen dem 30. Mai und 2. Juni 2016 während der Umweltmesse IFAT in München ausgetragen. Kläranlagen-Profis aus Augsburg/Hof/Freising sowie Schwabach wetteifern gegen gemischte oder rein männliche Teams um den Pokal, indem sie Mess-, Steuer- und Regelungsgeräte schnell und richtig bedienen und das Fließschema einer Kläranlage mit Magnetkarten auf einem Whiteboard nachbilden – Betriebsstörung inklusive.

29 Teams am Start

Insgesamt sind bei der DWA-Abwassermeisterschaft 29 Teams am Start, davon sechs Kläranlagen-Spezialisten, zehn Kanal-Profis, sechs Mannschaften, die sich den Kläranlagen- wie Kanal-Aufgaben stellen und sieben Azubi-Teams, die ebenfalls in allen Disziplinen antreten. Hierzu zählen neben der Betriebsüberwachung und Prozesskontrolle die Rettung eines verunglückten Kollegen aus einem Abwasserpumpwerk und die Reparatur einer Unterwasserpumpe. Für alle Aufgaben gilt: Bewertet werden Schnelligkeit, Genauigkeit und die Beachtung der geltenden Sicherheitsvorschriften. Denn die Jury aus Expertinnen und Experten des DWA-Fachausschusses Berufswettbewerbe hat gleich mehrere Ziele: Sie möchte zeigen, wie vielfältig die Aufgaben einer Fachkraft für Abwassertechnik sind, zugleich aber darauf aufmerksam machen, dass der Arbeits- und Gesundheitsschutz im Arbeitsalltag nicht vernachlässigt werden darf.

Ihr Können zeigen

Rüdiger Heidebrecht, Leiter der DWA-Abteilung Bildung und Internationale Zusammenarbeit und zugleich Geburtshelfer des Wettbewerbs: „Ich freue mich, wie gut die Meisterschaft von den Abwasserbetrieben angenommen wird. Man hat dort erkannt, dass Motivation der beste Impuls für Erfolg ist. Und Wettbewerbe sind ein tolles Instrument, sein Können zu zeigen.“ Der Berufswettbewerb der Abwasserprofis geht mittlerweile in die dritte Runde. Auch Teams aus dem Ausland sind dabei – diesmal aus Ägypten, Slowenien, den USA und Österreich. Ein weiterer Wettbewerb, der auf der IFAT das erste Mal ausgetragen wird, ist die World University Challenge. Das Angebot für junge Akademikerinnen und Akademiker - ebenfalls von der DWA, gemeinsam mit dem Deutschen Verein des Gas- und Wasserfachs (DVGW) organisiert - soll den wasserwirtschaftlichen Ingenieurnachwuchs fördern, aber auch dazu beitragen, Unternehmen auf motivierte und qualifizierte Nachwuchskräfte aufmerksam zu machen. Bisher gab es in der Siedlungswasserwirtschaft noch keinen fachlichen Hochschulwettbewerb.

Die Wettbewerbe – Ort und Zeit:

  • 3. Offene Meisterschaft in der Abwassertechnik: zwischen den Hallen A 1 und B 1 im Außengelände (Atrium). Start: Montag, 30. Mai, 14.00 Uhr, an den folgenden Tagen um 9.15 Uhr. Schluss jeweils gegen 17.00 Uhr.
  • 1st World University Challenge: Research and Education Area, Halle B 0, am 1. und 2. Juni zwischen 10.00 und 15.30 Uhr.
  • Urkunden und Medaillen: Siegerehrung der World University Challenge am Donnerstag, 2. Juni; Siegerehrung der Offenen Deutschen Meisterschaft in der Abwassertechnik: Auszubildende am Dienstag, 31. Mai, Kläranlagen-Profis am Mittwoch, 1. Juni, Kanal-Beste am Donnerstag, 2. Juni – alle jeweils um 17.00 Uhr.

Infos zur World University Challenge gibt es hier, zur Abwassermeisterschaft hierYoutube-Impressionen der Wettbewerbe von 2014 hier. Eine Übersicht der gesamten DWA-Messepräsenz kann hier abgerufen werden.  

Verwandte Themen
Trinkwasserverordnung verabschiedet weiter
Glyphosat: Beschränkungen erwartet weiter
Gülleschwemme: Lager dringend gesucht weiter
Glyphosat: Vom Herbizid zum Zündstoff weiter
Das war die wat 2017 weiter
Schulungen für Trinkwasser-Probenehmer weiter

Bücher Neu erschienen

Abwasserentsorgung Cover

Abwasserentsorgung

Gestaltungsformen | Rechtsgrundlagen | rechtliche Besonderheiten
Susanne Rachel Wellmann

mehr
Bohrbrunnen Cover

Bohrbrunnen

Planung | Ausbau | Betrieb
Christoph Treskatis

mehr
Wasseraufbereitung - Grundlagen und Verfahren Cover

Wasseraufbereitung - Grundlagen und Verfahren

DVGW Lehr- und Handbuch Wasserversorgung Bd. 6
Martin Jekel/Christoph Czekalla

mehr