GWF Wasser Abwasser

Optimale Grundwassermessstellennetze: Multi-kriterielle Optimierung als Entscheidungshilfe

Optimale Grundwassermessstellennetze: Multi-kriterielle Optimierung als Entscheidungshilfe Cover

Beschreibung

Einzugsgebiete von Förderbrunnen zur Trinkwassergewinnung sind in Deutschland durch Wasserschutzzonen geschützt. Dennoch gibt es viele potenzielle Gefährdungen innerhalb dieser Zonen, die das Grundwasser kontaminieren könnten. Um das Risiko durch diese Gefährdungen kontrollieren zu können, werden Messstellennetze verwendet. Diese können nach drei Kriterien bewertet und optimiert werden: (1) möglichst alle Gefährdungen sollen überwacht werden, (2) das Messstellennetz soll eine ausreichend lange Frühwarnzeit gewährleisten und (3) es soll kostengünstig sein. In diesem Artikel wird ein integraler Ansatz vorgestellt, wie Messstellennetze nach den drei Kriterien optimal entworfen werden können. Der Fokus liegt dabei auf der sogenannten multi-kriteriellen Optimierung und der mathematischen Formulierung und Simulation der drei Kriterien.

gwf Wasser | Abwasser – die deutschsprachige Fachzeitschrift zum Thema

Wussten Sie schon, dass Sie jetzt das gesamte Wissen der gwf Wasser | Abwasser seit 2008 als Abonnent   in einem Zeitschriftenarchiv im Zugriff haben?

Fast 1.000 Fachartikel jederzeit und überall abrufen. Am besten Abonnent werden und Zugang sichern!

 

Überzeugen Sie sich selbst:
Bestellen sie unverbindlich und kostenlos ein Probeheft! 

Probeheft bestellen!