GWF Wasser Abwasser

Wilo-Rührwerke für vierte Reinigungsstufe

Gegen Spurenstoffe wie Medikamentenrückstände setzen viele kommunale Großkläranlagen auf eine vierte Reinigungsstufe. Dabei kommen Tauchmotor-Rührwerke von Wilo zum Einsatz. weiter


Spurenstoffe reduzieren – aber wie?

Am 27. Juni fand in Berlin die Abschlussveranstaltung des Stakeholder-Dialogs „Spurenstoffstrategie des Bundes“ statt. Dabei wurde das gemeinsam erarbeitete „Policy Paper“ übergeben. weiter


Wupper: Erfolge werden sichtbar

Der Wupperverband und die Bezirksregierung Düsseldorf zogen beim 20. Symposium Flussgebietsmanagement eine positive Bilanz: Lachs und Biber sind zurück in und an der Wupper. weiter

IFAT Africa 2017: große Nachfrage

Zur IFAT Africa 2017 vom 12. bis 14. September im Johannesburg Expo Centre (JEC) erwarten die Veranstalter an die 140 Aussteller auf einer Fläche von rund 5.200 Quadratmetern. weiter


AQUA AWARD für Paul

Am 20.Mai hat AQUANET – das Netzwerk der Berlin-Brandenburger Wasserbranche – zum zweiten Mal den AQUA AWARD und AQUA SCIENCE AWARD verliehen. Die Gewinner: ein Student und ein Rucksack. ... weiter


Neue NRW-Regierung: Was ändert sich?

Der Koalitionsvertrag der neuen CDU/FDP-Landesregierung in NRW steht. Zwei Seiten befassen sich mit dem Wasser- und Hochwasserschutz. Was sind die zentralen Aussagen? weiter

Gülle-Initiative will schärferes Düngerecht

BDEW und DVGW starten eine Initiative gegen die Überdüngung der Böden und die Nitratbelastung des Grundwassers. Zu den Forderungen gehört ein sofortiger Dünge-Stopp in belasteten Gebieten. ... weiter


Durchbruch für die Emscher

Meilenstein eines Jahrhundertprojekts: Der unterirdische Vortrieb für den Abwasserkanal Emscher (AKE) wurde jetzt in Oberhausen mit dem Durchstich der beiden Tunnelbohrmaschinen beendet. ... weiter


Bayern investiert in den Hochwasserschutz

Bayern baut den Hochwasserschutz in der Fläche aus. In Niederbayern flossen in den vergangenen zehn Jahren 20 Millionen Euro in örtliche Schutzmaßnahmen. weiter

Nitrat könnte Wasserpreise fast verdoppeln

Die zunehmende Nitratbelastung des Grundwassers könnte die Trinkwasserpreise um bis zu 45 Prozent steigen lassen. Zu dem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie im Auftrag des Umweltbundesamts. ... weiter


Ammer soll wieder frei fließen

Die Ammer ist ein besonders wertvolles Gewässer im Voralpenland. Bayern treibt den ökologischen Umbau dieses bedeutenden Flusssystems voran. Das Ziel: eine frei fließende Ammer. weiter


Mehr Schutz vor Legionellen

Noch im Juni soll die „Verdunstungskühlanlagenverordnung“ in Kraft treten. Ihr Ziel: besserer Schutz vor Legionellen. weiter


US-Unternehmen stehen zum Klimaschutz

Der Präsident steigt aus, das Land macht weiter – so scheint es nach dem US-Rückzug aus dem Pariser Klimaabkommen. Zu den Unternehmen, die sich zum Klimaschutz bekennen, gehört Xylem. weiter


Sichere Wasserversorgung im Fokus

Wie sicher bleibt unsere Wasserversorgung angesichts hoher Ziele und wachsender Herausforderungen? Mit dieser Frage befasst sich die 3. Hannover-Fachtagung am 13. September. weiter


Wolftechnik auf Wachstumskurs

Wolftechnik stellt die Weichen für Wachstum: Der Spezialist für Filtersysteme investiert mehr als 1,5 Millionen Euro in seinen Standort in Weil der Stadt bei Stuttgart. weiter


Wilo-Rührwerke für vierte Reinigungsstufe

Gegen Spurenstoffe wie Medikamentenrückstände setzen viele kommunale Großkläranlagen auf eine vierte Reinigungsstufe. Dabei kommen Tauchmotor-Rührwerke von Wilo zum Einsatz. weiter


Durchbruch in der Filtration

Forschern des Fraunhofer-Instituts für Keramische Technologien und Systeme ist es gelungen, gelöste organische Moleküle mit einer molaren Masse von nur 200 Dalton zuverlässig abzufiltrieren. ... weiter


RheinEnergie will gerechtere Wasserpreise

Auch die Kölner RheinEnergie stellt jetzt ihr Wasserpreismodell auf den Prüfstand. Zwecks Modernisierung befragt das Unternehmen Eigentümer, Hausverwaltungen und Wohnungsgesellschaften. ... weiter


Intelligent: Darmstadt setzt auf iPERL

Mit 40.000 smarten Wasserzählern von Sensus stellt der Energie- und Infrastrukturdienstleister ENTEGA mit Sitz in Darmstadt die Weichen für eine zukunftssichere und nachhaltige Lösung. ... weiter