GWF Wasser Abwasser
Abschied von Essen: Die letzte gat/wat in der Ruhrmetropole

Wichtige Impulse für die Branche

222 Aussteller aus 10 Nationen trafen auf mehr als 7.000 Besucher bei der gat/wat 2016. Fachmesse und Kongress erwiesen sich erneut als Indikatoren dafür, was die Branche aktuell bewegt.

Mit ihren Besucher- und Ausstellerzahlen – nahezu unverändert zum Vorjahr – präsentierte sich die gat/wat erneut als Informationsplattform Nummer 1 und als Seismograph für die Stimmungen und Bewegungen in der Energie- und Wasserbranche in Deutschland. Vom 8. bis 10. November informierten sich die internationalen Besucher in der Messe Essen über Produkte und Dienstleistungen rund um Erzeugung, Handel und Transport, über Speicherung und Messung sowie Smart Energy. Unter den Ausstellern waren wieder viele Spezialdienstleister, aber auch erneut Branchengrößen wie Innogy, Uniper, WINGAS, EnBW, Bosch, Siemens und Vaillant.

Hohe Aktualität

Das Themenspektrum der Ausstellung reichte von der Energiewende über grüne Technologien bis hin zu Innovationen für Sicherheit und Effizienz in der Gas- und Wasserversorgung. Die Nitrat-Klage der EU und der Klimagipfel in Marokko markierten die hohe Relevanz und Aktualität der Branchenthemen. So beschäftigten sich auch die Vorträge im Kongressteil der wat neben den klassischen Aspekten wie Analytik und Anlagenmanagement mit durchaus Tagesschau-tauglichen, derzeit breit diskutierten Themen wie Nitratbelastung, IT-Sicherheit oder Extremwetterereignissen.

„Das entscheidende Netzwerkforum“

Prof. Dr. Gerald Linke, Vorstandsvorsitzender des ausrichtenden Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW), zeigte sich zufrieden: „Mit der Kombination aus Deutschlands Leitmesse und größtem deutschsprachigen Kongress der Gas- und Wasserwirtschaft war die gat/wat auch 2016 wieder das entscheidende Netzwerkforum für Entscheider aus der Branche. Informationsaustausch sowie das Knüpfen neuer Businesskontakte waren die Hauptziele unserer Besucher. Zahlreiche Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft haben sowohl die Fachmesse als auch den Kongress als Plattform genutzt, um Lösungsansätze für die Energiewende und Konzepte zur Zukunft der europäischen Energiewirtschaft zu diskutieren.“ Mit der Ausgabe 2016 verabschiedet sich die gat/wat aus der Ruhrmetropole Essen: die gat/wat 2017 findet in Köln statt. Dazu der DVGW: „Im Rahmen der strategischen Planung und Weiterentwicklung des Messe- und Kongresskonzepts haben wir uns für die Koelnmesse entschieden, die mit ihrem Dienstleistungsportfolio am besten zu unserem Anforderungsprofil passt.“

DVGW-Vorstand in geheimer Mission

In der nicht weniger gut organisierten Abendveranstaltung, traditionell am Abend des zweiten Messetags, bewiesen Gerald Linke und Alexandra Ernst, Kaufmännischer Vorstand des DVGW, Mut und Humor mit einem augenzwinkernden Action-Auftritt als Superagenten, die 007 aus der Klemme helfen. Nach einem Tag voller Information, Diskussion und Networking war die Show für alle eine willkommene Gelegenheit zur Entspannung – wenn auch viele gedanklich mit den globalen Unwägbarkeiten beschäftigt waren, die die US-Wahlergebnisse am Morgen des Tages gebracht hatten.

Die nächste gat/wat findet vom 28. bis 30. November 2017 in der Messe Köln statt.

Mehr zum wat-Kongress und seinen Inhalten lesen Sie in der nächsten Ausgabe der gwf Wasser|Abwasser, die am 16. Dezember erscheint. Noch kein Abonnent? Hier erhalten Sie ein kostenloses Probeexemplar.

Unter dem Motto „Secret Agent“ bot die Abendshow Bond-Hits und Agenten-Action
Verwandte Themen
WRRL: Der Blick nach vorn weiter
Kupferkorrosion: Neue Erkenntnisse weiter
Goldener Kanaldeckel verliehen weiter
Medikamentenverbrauch steigt rasant an weiter
Graphen-Sieb entsalzt Meerwasser weiter
Keine Chance für Schmutzwasser weiter

Bücher Neu erschienen

Abwasserentsorgung Cover

Abwasserentsorgung

Gestaltungsformen | Rechtsgrundlagen | rechtliche Besonderheiten
Susanne Rachel Wellmann

mehr
Bohrbrunnen Cover

Bohrbrunnen

Planung | Ausbau | Betrieb
Christoph Treskatis

mehr
Wasseraufbereitung - Grundlagen und Verfahren Cover

Wasseraufbereitung - Grundlagen und Verfahren

DVGW Lehr- und Handbuch Wasserversorgung Bd. 6
Martin Jekel/Christoph Czekalla

mehr